Abgefüllt seit über 150 Jahren, mit viel Zeit und viel Charakter. Auch in den Menschen und der Geschichte von JACK DANIEL’S wirst Du viel von beidem finden.

Anfangszeit

Jasper Newton Daniel, besser bekannt als Jack, stellte der Welt seinen JACK DANIEL’S Old No. 7 vor, seinen unverwechselbaren, durch Kohle gefilterten Original Tennessee Whiskey.

1864

Jack Daniel verließ sein Zuhause und wurde von Pastor Dan Call aufgenommen. Auf der Farm von Call erlernte er die Kunst der Whiskeyherstellung vom Pastor und einem versklavten Mann namens Nathan "Nearest" Green. Jack wird später Nearest, als den ersten Master Distiller der JACK DANIEL DISTILLERY, anstellen.

Nearest Green

1866

Die JACK DANIEL DISTILLERY wurde offiziell gegründet und war damit die erste eingetragene Destillerie in den USA, mit Jack als erstem Master Distiller. Die Eröffnung seiner Destillerie sollte kurz danach folgen, direkt neben der Premium-Quelle für Tennessee Whiskey: der mineralhaltigen Höhlenquelle.

Die Höhlenquelle

1904

JACK DANIEL’S Old No. 7 gewann eine Goldmedaille bei der Weltausstellung in St. Louis, Missouri. Die erste von sieben Goldmedaillen, für die unser Whiskey ausgezeichnet wurde.

Old No. 7 holt Gold

1906

Nachdem er früh zur Arbeit erschien und seinen Safe nicht öffnen konnte, trat Jack aus Frust gegen ihn und brach sich dabei seinen Zeh. Die Verletzung verschlimmerte sich und kostete ihn schließlich das Leben.

1907

Ohne Ehefrau oder Kinder überließ Jack sein Grundstück mitsamt Destillerie seinem Neffen, Lem Motlow.

Prohibition

Master Distiller, Jess Motlow, und sein älterer Bruder, Lem Motlow, begleiteten die Distillery durch ihre größten Herausforderungen – Prohibition und Weltwirtschaftskrise.

1911

Jess wendete alles, was Lem und er von Jack lernten, an und wurde zum zweiten Master Distiller dieses Whiskeys.

1919

Der 18. Zusatzartikel wurde bestätigt und die Prohibition trat in Kraft. Jess durfte seinen Vorrat an Whiskey nicht mehr legal verkaufen, also lagerte er ihn in Lagerhäusern in Birmingham, Cincinnati und in St. Louis. Für viele Jahre machte eine riesige Menge Whiskey eine riesige Menge: gar nichts.

1933

Die Prohibition wurde aufgehoben, oh happy day! Es dauerte jedoch noch einige Jahre, bis Jess die Produktion von JACK DANIEL’S wieder aufnahm, da qualitative Zutaten nach der Aufhebung rar gesät waren.

Zweiter Weltkrieg

In den Jahren nach der Prohibition half Master Distiller Lem Tolley der JACK DANIEL DISTILLERY den zweiten von nur zwei Stillständen in seiner Geschichte zu bewältigen.

1941

Lem beauftragte den Bau einer lebensgroßen Statue von Jack direkt vor der Höhlenquelle.

1942

Durch einen Lieferengpass war JACK DANIEL’S schwer zu bekommen. Aber die, die ihn fanden, genossen ihn umso mehr. Die Nachfrage schoss schlagartig in die Höhe.

1944

Der Zweite Weltkrieg erreichte seinen Höhepunkt. Zu dieser Zeit wurde die Produktion eingestellt, um den Ressourcen-Aufwand für den Krieg zu decken.

1947

In einer New Yorker Bar stellte Jackie Gleason seinem Freund Frank Sinatra JACK DANIEL’S Tennessee Whiskey vor. Es war der Start einer Freundschaft, die über Jahre bestehen blieb.

Jack & Frank

1951

Rock ’n’ Roll überschwemmte das Land – während die Destillerie in Lynchburg zu alter Stärke zurückfand.

Aufbruch

Die Master-Distiller Jess Gamble ('64 -'66) und Frank Bobo ('66 -'88) begleiteten die Marke in ihrem Aufstieg und leiteten die Verwandlung unseres Old No. 7, von einem wenig bekannten regionalen Whiskey hin zu einer amerikanischen Ikone, ein.  Unser Whiskey wurde neben der E-Gitarre ein Synonym des Rock’n’Roll.

1964

Jess half, JACK’S ikonische Schwarz-Weiß-Markenkampagne berühmt zu machen. Ein Reporter des Nashville Magazine sagte: „Mit dieser schlichten Eleganz zogen die Anzeigen Blicke auf sich, wie ein altes Foto von Abraham Lincoln.

1966

Die britische Invasion. Spätere Größen des Rock’n’Roll überquerten den Ozean und übernahmen die Staaten. Den amerikanischen Blues im Gepäck, nahmen sie auch authentischen amerikanischen Whiskey mit.

1977

Die Punk-Bewegung war in vollem Gange. Legendäre Clubs in New York City hosteten die größten Namen dieses Genres. Ein fester Partner in dieser Revolution: JACK DANIEL’S.

1981

Hair Metal machte einen Stopp am Sunset Strip in Kalifornien. Im Herzen immer noch aus Tennessee, gehörte JACK nun zum festen Inventar der kalifornischen Szene.

Wachstum

Eine aufregende neue Ära der Innovation begann mit Master Distiller Jimmy Bedfords (’88 – ’07) Einführung von Gentleman Jack und wird mit der größten Erweiterung unserer Markenfamilie in 150 Jahren unter Master Distiller Jeff Arnett ('08 – heute) bis heute fortgeführt.

1988

Jimmy stellte den zweifach gefilterten JACK DANIEL’S Gentleman Jack dem amerikanischen Markt vor.

Gentleman Jack

1989

Da JACK DANIEL’S Old No. 7 in der BBQ-Szene immer eine feste Größe war, hostete Lynchburg die allerersten jährlichen JACK DANIEL’S World Championshop Invitational Barbecue Wettkämpfe.

1997

Die allerersten JACK DANIEL’S Single Barrel Select Flaschen wurden aus unseren besten Fässern abgefüllt und per Hand von Jimmy höchstpersönlich ausgewählt.

Single Barrel Select

2011

JACK DANIEL’S stellt seine erste aromatisierte Sorte vor: JACK DANIEL’S Tennessee Honey, gemacht, um eine komplett neue Generation von JACK-Trinkern zu inspirieren. Vier Jahre später wird JACK DANIEL’S Tennessee Fire vorgestellt.

Tennessee Honey

2014

Um der weltweiten Nachfrage standzuhalten, eröffnet JACK eine komplett neue Fassmacherei in Lawrence County, Alabama. Hunderte von Fässern werden hier jeden Tag handgemacht.

2015

Eines unserer ersten neuen Mash-Rezepte seit JACK DANIEL’S Old No. 7 wird abgefüllt: JACK DANIEL’S Single Barrel Rye. Wurde in der Vergangenheit Bourbon noch dem Rye vorgezogen, stehen wir kurz vor einer Rye-Renaissance – die direkt auf dem Weg nach Tennessee ist.

Single Barrel Rye